Fandom

Ikariam-Wiki

Version 0.4.3

204Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen
Version 0.4.3 vom 25.05.2011
← Vorherige Version (0.4.2.4) Nächste Version (0.4.4) →

Die Version 0.4.3 ist die letzte Revision der Version 0.4.x. Mit ihr wurden die sogenannten Flottechecks eingeführt, die verhindern sollen, dass allierte Truppen sich gegenüber stehen oder dass gar eigene Truppen aus einer bestimmten Situation heraus aufeinanderschießen.

Features

  • Änderung der Allianzmitgliedschaft:
    • Man verlässt die Allianz nicht mehr sofort, sondern bleibt für weitere 24 h in ihr, allerdings ohne dort noch Rechte zu haben. Das Gleiche gilt auch, wenn ein Spieler aus einer Allianz ausgeschlossen wird. Durch diese Verzögerungszeit soll verhindert werden, dass Spieler durch das Verlassen ihrer Allianz an ihren Städten stationierte Truppen von Allianzkollegen zum sofortigen Zerstreuen bringen können.
    • Eine Allianz wird nicht sofort aufgelöst, sondern braucht ebenfalls 24 h bis zur eigentlichen Auflösung.
    • Nachdem man eine Allianz tatsächlich verlassen hat, muss man weitere 24 h warten, um einer (neuen) Allianz beitreten zu können.
  • Rebellion überarbeitet:
    • ”Rebellion” findet INNERHALB von Städten statt und ohne eine Mauer – unabhängig davon, wie viele Einheiten kämpfen. Die Schlachtfeldgröße wird hierbei vom Stadt-Level festgelegt.
    • ”Stadt befreien” findet – abhängig vom Garnisonslimit – mit einer Mauer statt.
    • Tritt der Stadtbesitzer einem Kampf zur Befreiung seiner Stadt durch “Rebellieren” bei, so wird der Kampf zum Stadtkampf (ohne Stadtmauer).
    • Rebellion ist jetzt auch ohne Einheiten möglich, falls der Besatzer keine Einheiten in der Stadt/im Hafen stationiert hat.
    • WÄHREND einer Rebellion bleibt die Stadt besetzt, erst nachdem sie erfolgreich befreit wurde, bekommt der Stadtbesitzer die Kontrolle zurück.
    • Städte/Häfen werden befreit, sobald nicht mit dem Besatzer alliierte Einheiten die Stadt/den Hafen erfolgreich betreten. Das heißt zum Beispiel, dass eine besetzte Stadt, die von einem weiteren Spieler erfolgreich geplündert wird, befreit ist.
  • Der Hafen einer Stadt wird zu einem eigenen „Ort“:
    • Es gibt kein “Hafen blockieren” mehr für 1-8 h, man kann Häfen jetzt dauerhaft besetzen. Hafenbesatzungen müssen durch Hafenbefreiung oder freiwillig durch Aufgeben der Hafenbesatzung aufgehoben werden. Die Mission funktioniert nun analog dem Stadtbesetzen, Schiffe können unbegrenzt im Hafen stationiert bleiben und von dort aus auf weitere Missionen geschickt werden.
    • ACHTUNG: Bisher hat man durch das Besetzen einer Stadt auch den Hafen kontrolliert, jetzt sind beide voneinander unabhängig. Das heißt, dass am besten beide besetzt werden sollten, da dem Stadtbesatzer feindliche Schiffe im Hafen (also auch Kriegsschiffe des Stadtbesitzers) eine erfolgreiche Durchfahrt verhindern.
    • Es gibt nur noch einen definierten Hafenbesatzer, so dass in Zukunft eindeutig ist, wer den Zugang zum Hafen kontrolliert. "Nebeneinander" blockieren ist nicht mehr möglich. Kommen mehrere miteinander nicht-alliierte Parteien an einem Hafen an, um ihn zu besetzen, so wird nach dem ersten Kampf gegen die Verteidiger automatisch ein Folgekampf gestartet, bis eine Siegerpartei übrig bleibt.
    • Solange man nur den Hafen und nicht die Stadt besetzt, ist man der Stadt feindlich gesinnt, und es kommen keinerlei Schiffsmissionen durch diese Blockade. Wird von einem Spieler gleichzeitig Stadt und Hafen besetzt, so können friedliche Missionen des Stadtbesitzers die Hafenbesatzung durchfahren.
    • Ohne die Forschung “Statthalter” kann man einen einzelnen Hafen besetzen. Für alle weiteren gleichzeitigen Hafenbesatzungen oder für Stadtbesatzungen wird weiterhin die Forschung “Statthalter” benötigt. So kann man maximal Palaststufe +1 Häfen besetzen. Das Limit für Stadtbesatzungen bleibt wie bisher.
  • Verschiedene Ansichten überarbeitet:
    • Richtige Darstellung von alliierten/stationierten Truppen und Schiffen im Premiumberater
    • Hafen- und Stadtbesatzungen werden zusätzlich im Militärberater angezeigt und können dort auch aufgehoben werden (vorausgesetzt es sind keine eigenen Einheiten mehr in der Stadt/im Hafen).
    • Vermisste Handelsschiffe werden jetzt im Militärberater auch als vermisste Handelsschiffe aufgeführt und nicht mehr zu den vermissten Kriegsschiffen dazu gezählt.
    • Zeitanzeigen während den Kämpfen wurden überarbeitet, so dass jeder Kampf seine eigene Anzeige hat und dort die korrekte Zeit bis zur nächsten Runde angezeigt wird.
    • Im Spionagebericht zu den Garnisonen wird jetzt alles richtig aufgelistet.
    • Färbung der Inseln auf der Weltkarte (nach Priorität geordnet):
    • Eine eigene Stadt oder eine von mir besetzte Stadt befindet sich auf der Insel -> blau.
    • Eine alliierte Stadt oder eine von einem alliierten besetzte Stadt befindet sich auf der Insel -> grün.
    • Eine Stadt mit Garnisonsrecht befindet sich auf der Insel -> gelb.
    • Änderung bei den Nachrichten im Städteberater: Wird eine Stadt auf einer Insel besetzt, auf der sich eine eigene Stadt befindet, so wird die eigene Stadt in der Nachricht genannt. Befinden sich auf der Insel mehrere eigene Städte, so wird die mit der kleinsten Stadt-ID genommen.
    • Alle Städte, in denen man Garnisonsrecht hat, sind jetzt in den “Abkommen“-Bereichen verlinkt.
  • Einheiten zurückziehen wurde erweitert:
    • Aus Kämpfen an einer fremden Stadt können nur komplette Wellen herausgezogen werden. Diese brauchen dann 1 Stunde + Reisezeit zu ihrem letzten Ausgangsort.
    • Sind ganze Wellen zerstreut, so kehren sie zu ihrer Heimatstadt zurück.
  • Änderungen am Kampfsystem:
    • Findet an einer eigenen Stadt ein Kampf statt, so nehmen zurückkehrende Einheiten automatisch daran teil, wenn eigene Einheiten gerade am Kampf beteiligt sind.
    • Einheiten, die während eines Kampfes fertig ausgebildet werden, nehmen automatisch ab der nächsten Runde daran teil, wenn eigene Einheiten am Kampf beteiligt sind.
    • Teilweises Zurückziehen ist jetzt auch für Schiffe möglich, wenn diese an einer eigenen Stadt kämpfen.
    • Kampfberichte enthalten den Namen der Stadt, aus der die Einheiten gekommen sind, welche nicht unbedingt ihre Heimatstadt ist.
    • Sollten nach einem Kampf noch mehrere Parteien übrig sein (z. B. zwei Spieler, die die gleiche Stadt besetzen wollen, aber aus unterschiedlichen Allianzen kommen), werden automatisch Folgekämpfe gestartet, bis ein eindeutiger Sieger feststeht.
  • Änderungen am Handel und Warentransport:
    • Es werden nur die Waren bezahlt, die auch verladen werden. Wird ein Verladevorgang durch eine Hafenbesatzung oder Plünderung unterbrochen, so nehmen die Schiffe nur einen Teil der Waren mit. Die Waren werden erst am ENDE des Verladevorgangs bezahlt, wenn feststeht, wie viel tatsächlich gekauft wurde.
    • Ankauf/Verkauf über das Kontor läuft immer durch den Hafen, d. h. besetzte Häfen spielen auch auf der gleichen Insel eine Rolle.
    • Reine Warentransporte auf der gleichen Insel ignorieren Hafenbesatzungen.
  • Das Barbarendorf reagiert jetzt wie eine normale Stadt (nur dass es keinen eigenen Hafen hat), d. h. es kann von überall angegriffen werden.
  • Änderungen an den Tritondüsen:
    • Aktivierung während eines Transports ist jetzt möglich. Dabei wird dann aber nur die restliche Fahrzeit beschleunigt.
    • Sind jetzt für Kolonisierungen verfügbar
    • Sind jetzt im Kontorhandel verfügbar
  • Wird ein Bauauftrag in der Kaserne oder der Werft fertiggestellt, so erscheint nun eine entsprechende Nachricht im Städteberater.
  • Ein Tooltip über der Restdauer der Premiumfeatures zeigt nun die exakte Restdauer des jeweiligen Features an.
  • Beim Verladen der Einheiten bekommt man nun eine Schlachtfeldvorschau angezeigt.
  • Allgemeine Änderungen an der Besatzung:
    • Besetzte Städte oder Häfen sind nun auch dann nutzbar, wenn der Besitzer den Urlaubsmodus aktiviert. Die Basis kann weiter benutzt, aber auch befreit werden. Nach einer erfolgreichen Befreiung kann die Stadt allerdings nicht erneut mit einer feindlichen Mission angesteuert werden, bis der Besitzer wieder aus dem Urlaub zurückgekommen ist.
    • Wird der Besitzer einer besetzten Stadt oder eines besetzten Hafens inaktiv, bleibt die Besatzung ebenfalls bis zur Befreiung erhalten. Die Mission "Hafen besetzen" bewirkt bei einem inaktiven Spieler das Freiräumen des Hafens, Besatzungsdauer: 0 Sekunden.
  • Der Spieler bekommt eine Nachricht im Städteberater, wenn der General Einheiten zurückzieht.
  • Die Handelsschiff-Belohnung im Tutorial wird nun nicht mehr durch Handelsschiffe, die durch das Einladen von Freunden freigeschaltet wurden, beeinflusst.

Bugfixes

  • Bei den Allianzen:
    • Automatische Ränge werden nach den Punkten vergeben.
    • Allianzgarnisons- und Spielergarnisonsrecht komplett überarbeitet. Es kommt zu keinem unbeabsichtigten Zerstreuen der Einheiten mehr.
    • Das Beitreten zu Allianzen wird jetzt richtig behandelt (Besatzer/Besetzter richtig umgeschrieben).
    • Man kämpft nicht mehr versehentlich gegen sich selbst oder Allianzmitglieder.
  • Die Zeit, bis zerstreute Handelsschiffe zurückkommen, ist in der Flottenübersicht für alle Spieler sichtbar.
  • Plündermissionen, die von Städten aus losgeschickt werden, die nicht dem Spieler gehören (Allianzstädte, besetzte Städte, Garnisonsstädte) erfüllen ihre Mission und werden bei Ankunft in dieser Basis umgeladen, d. h. hier werden gegebenenfalls die 10% für den Stadtbesitzer und die Einheiten abgeladen. Nur die für den Transport der restlichen Waren zur Heimatstadt benötigten Schiffe transportieren diese nach Hause. Die anderen sind dann wieder für neue Missionen verfügbar.
  • An Blockaden gehen keine Waren mehr verloren. Werden Schiffe an Blockaden zerstreut, so werden die Waren in der blockierten Stadt angespült und ihr gutgeschrieben.
  • Fehler in den Voraussetzungen von Forschungen behoben
  • Ein Spieler kann über die Allianzseiten nun auch andere Spieler der Allianz anschreiben, d.h. eine persönliche Nachricht senden, wenn er keine Allianzrundmails schreiben darf.
  • Bei Warenlieferungen an Städte, in denen gerade ein Lagergebäude fertiggestellt wurde, wird nun die neue Lagergrenze nach dem Gebäudebau richtig berücksichtigt.
  • Gesetzte Spieloptionen bleiben nun erhalten, wenn z. B. das Passwort geändert wurde.
  • Der Versuch, eine 13. Stadt zu gründen, erzeugt nun die korrekte Fehlermeldung.
  • Ein Fehler, der verhinderte, dass 24 Stunden vor dem Auslaufen eines Premiumfeatures eine Warnungsnachricht verschickt wurde, wurde behoben.
  • Im detaillierten Kampfbericht erscheinen Wundernachrichten nicht mehr doppelt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki