Fandom

Ikariam-Wiki

Version 0.3.2

204Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen
Version 0.3.2 vom 02.09.2009
← Vorherige Version (0.3.1.1) Nächste Version (0.3.2.1) →


Features

  • Urlaubsmodus überarbeitet: Ein Spieler kann nun jederzeit in den Urlaubsmodus. Befinden sich Flotten und Armeen auf dem Weg zu einer Stadt eines Spielers, so führen sie ihre Mission noch aus. Neue Missionen können aber erst wieder gestartet werden, wenn die aktuellen Missionen beendet wurden. Stationierte Truppen und Armeen bzw. Flotten eines Spielers, die gerade unterwegs sind, werden zerstreut. Bauaufträge werden beim Eintritt in den Urlaubsmodus angehalten und beim Einloggen wieder fortgesetzt.
  • Doppelte Speicherkapazität: Für Ambrosia kann man die Anzahl der Waren, die in den Lagerhäusern vor Plünderern geschützt sind, verdoppeln.
  • Schutz von neuen Spielern: Neu angemeldete Spieler können solange nicht angegriffen werden, bis sie ihr erstes Rathaus auf Stufe 4 ausgebaut, einen anderen Spieler angegriffen oder ihre erste Kolonie gegründet haben. Bei Spielern, die einen aktiven Premiumaccount haben, liegt die Rathausgrenze bei Stufe 6. Wird der Spieler inaktiv, so verfällt der Schutz. Truppen dürfen nicht bei neuen geschützten Spielern stationiert werden, da man diese dann nicht angreifen kann.
  • Handelsangebotssuche ergänzt: In der Ergebnisliste des Schnäppchenfinders wird nun auch die Größe des Handelshafens der Stadt des Anbieters angezeigt. So kann die Dauer der Mission besser eingeschätzt werden.
  • Forschungssystem überarbeitet: Bisher konnten die Spieler nur den Forschungszweig wählen. Die Forschungspunkte wurden automatisch in die Forschungen dieses Zweigs investiert und die Errungenschaften wurden automatisch erforscht. Ab jetzt kann der Spieler unter Berücksichtigung der Voraussetzungen für die Forschungen die Forschungspunkte direkt in die Forschung seiner Wahl investieren. Die Forschungspunkte werden wie gewohnt produziert. Haben die Wissenschaftler so viele Forschungspunkte produziert, wie eine der möglichen Forschungen kostet, so können diese Punkte beim Forschungsberater gegen diese Forschung eingetauscht werden. Das Feature "Kristall für Forschungspunkte eintauschen" fällt weg.
  • Inselforum: Auf jeder Insel befindet sich nun ein kleines Forum, das von jedem Spieler benutzt werden kann, der eine Stadt auf dieser Insel besitzt. Die Foren können über das Theater auf den Inseln betreten werden.
  • Wunder überarbeitet: Jede Insel hat ein Wunder, das einen bestimmten Effekt ermöglicht. Die Spieler können in ihren Städten einen Tempel errichten, in welchem sie Bürger zu Priestern weihen. Die maximale Anzahl der Priester ist abhängig von der Ausbaustufe des Gebäudes. Die Priester erzeugen für das Wunder Glauben über eine Zeit bis zu einer dynamischen Grenze (abhängig von der Stufe des Wunders und der maximalen Bürgerzahl aller Städte der Insel). Der Glaube nimmt auch wieder ab, wenn man die Priester aus dem Tempel entfernt oder sich die Grenze verschiebt. Jedes Inselwunder hat maximal 5 Stufen, die gemeinschaftlich ausgebaut werden können. Es müssen jedoch Luxusrohstoffe gespendet werden. Es ist gleich, um welchen Rohstoff es sich handelt. Er darf nur nicht auf der Insel vorkommen. Beispiel: Auf einer Marmorinsel können nur Wein, Kristall oder Schwefel für das Wunder gespendet werden. Die 5 Stufen bestimmen die Stärke der Wundereffekte. Die Spieler können einen Effekt einer bestimmten Stufe auslösen, wenn die Priester aller Städte erreicht haben, dass für diese Stufe der Glaube ausreichend ist. Durch das Auslösen des Effekts sinkt der Glaube nicht! Jeder Spieler kann die Effekte unabhängig gegenüber den anderen Spielern der Insel aktivieren. Die Wundereffekte wirken dabei auf den kompletten Account des Spielers (alle Armeen, Flotten oder Städte). Sie haben eine beschränkte Wirkungsdauer (i. A. zwei Stunden) und können danach für mehrere Stunden nicht mehr aktiviert werden (i. A. zwanzig Stunden). Die bisherigen Effekte entfallen restlos.
  • Kampfsystem überarbeitet: Die Einheiten und der Kampfablauf wurden komplett verändert. Auf dem Schlachtfeld gibt es verschiedene Positionen oder auch Kampflinien, die von unterschiedlichen Einheitenklassen besetzt werden und auf unterschiedliche Weise in das Kampfgeschehen eingreifen. An vorderster Front liegt die Hauptkampflinie mit schwerer Infanterie. Daneben befinden sich die Flanken mit leichter Infanterie und hinter der Hauptkampflinie eine Linie für Fernkampfeinheiten. Für einen Kampf in der Stadt muss zuerst die Mauer durchbrochen werden. Wenn eine Seite es schafft, die Hauptkampflinie des Gegners zu besiegen, ist der Kampf beendet. Steht nicht genügend schwere Infanterie zur Verfügung, wird diese mit anderen Einheiten-Klassen aufgefüllt, die sich im Nahkampf allerdings wohl weniger gut schlagen werden. Aber auf ihren gewohnten Positionen können diese die Hauptkampflinie unter Beschuss nehmen, ohne von dieser behelligt zu werden. Diese Positionen haben in Abhängigkeit der Stadtgröße ein begrenztes Fassungsvermögen für Einheiten. Die Einheiten, die nicht mehr hineinpassen, nehmen an der Kampfrunde nicht teil, sondern warten als Reserve auf ihren Einsatz. Die Parameter der Einheiten wurden komplett verändert. Dies gilt auch für die Baukosten und den benötigten Unterhalt. Diese wurden im Allgemeinen nach unten korrigiert. Eine genauere Beschreibung des Kampfsystems befindet sich in der Ikipedia.
  • Neue Einheit Speerträger: Es gibt eine neue Infantrieeinheit, die Speerträger, als Starteinheit.
  • Tutorial für Einsteiger: Ein acht Schritte umfassendes Tutorial wurde in das Spiel eingebaut. Dabei erklären die Berater dem Neueinsteiger die wichtigsten Aktionen zu Spielbeginn.
  • Barbarendorf: Auf der Insel, auf der die Hauptstadt eines Spielers liegt, gibt es nun ein Barbarendorf. Dieses kann bis zu 10-mal geplündert werden. Die Beute und die Stärke der Barbaren nehmen mit jedem Angriff zu. So kann das neue Kampfsystem ausprobiert werden, ohne dass man sich Feinde macht.
  • Globale Nachrichten: Es wurde ein System eingebaut, mit dem wir dir wichtige Neuigkeiten direkt im Spiel mitteilen können.
  • Weltkarte Shortcut-Liste: Dies ist eine Drop-down-Liste auf der Weltkarte, in der man beliebige Inseln eintragen kann, auf die man dann die Karte zentrieren kann. Die Inseln mit eigenen Städten und eigenen stationierten Truppen sind fest eingetragen. Zusätzlich können maximal 5 weitere Inseln eingetragen werden - mit aktivem Premiumaccount maximal 25.

Bugfixes

  • Warengesuche im Kontor wurden nicht gelöscht, wenn das Gebäude abgerissen wurde
  • Truppen kehrten nach dem Zurückziehen manchmal in die falsche Stadt zurück.
  • Die Markierung neuer Stadtnachrichten war manchmal fehlerhaft.
  • Ein Anzeigefehler in der Erfinderwerkstatt wurde behoben.
  • Kulturgüter konnten mehrfach angenommen werden.
  • Kulturgüter blieben aktiv, obwohl das Museum abgerissen wurde.
  • Manchmal sind Bürger geflohen, wenn ein Alliierter von der Stadt aus geplündert hat.
  • Bei stagnierendem Wachstum in einer Stadt wurde schon der unglückliche Smiley angezeigt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki